Windows Quellcode-Dieb bekennt sich schuldig

Windows Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Connecticut hat sich schuldig bekannt, gestohlenen Quellcode der Microsoft Betriebssysteme Windows NT 4.0 und Windows 2000 über das Internet verkauft zu haben. Nun drohen ihm bis zu zehn Jahren Haft, wie das US-Justizministerium am Montag mitteilte. William P. Genovese Jr. hatte den nicht öffentlich zugänglichen proprietären Code der Systeme unrechtmäßigerweise über das Internet vertrieben. Er war überführt worden, nachdem eine von Micosoft beauftragte Online-Sicherheitsfirma ihm auf elektronischem Wege Geld überwiesen hatte und den Code zur Beweissicherung von seiner Webseite heruntergeladen hatte.

Auch die Ermittlungsbehörde FBI hatte eine Kopie des Codes erworben. Genovese wurde nun beschuldigt ein Geschäftsgeheimnis illegal verbreitet zu haben. Ihm wird nun nach einem Gesetz gegen Industriespionage der Prozess gemacht. Neben einer langjährigen Gefängnisstrafe droht ihm nun ein Strafgeld in Höhe von 250 000 US-Dollar oder dem doppelten des Gewinns aus der Straftat.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
299
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden