iTunes-Musiktitel dank Industrie bald teurer?

Internet & Webdienste Anscheinend sind einigen Musiklabels Apples 99 US-Cent pro Song einfach zu günstig. Zur Zeit häufen sich Berichte, in denen von Verhandlungen zwischen Steve Jobs und zwei der vier größten Musiklabels die Rede ist, die sich um Preiserhöhungen drehen. Im schlimmsten Fall würden Charthits zukünftig 1,49 Dollar kosten. Nur wer sich mit unbekannten Titeln zufrieden gibt, könnte weiterhin mit 99 Cent pro Song auskommen. Bisher bekam die Musikindustrie davon 70 Cent, was bei der bisher verkauften Menge von einer halbe Milliarden Songs eine ganze Menge Geld ist.

Um welche Labels es sich handelt, ist weiterhin unklar. Bekannt ist aber, dass Sony BMG Music Entertainment und die Warner Music Group bereits an der kürzlich erfolgten Eröffnung der japanischen iTunes-Variante nicht mehr teilnahmen.

Quelle: heise.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:30 Uhr TerraMaster 2/4/5 Bay NAS Personal Cloud mit Intel-Dual-Core 2,4GHz CPU 2GB-Speicher, PLEX DLNA Media Server RAID Festplattengeh?use RAID0/1/5/6/10/JBOD/SINGLE(Diskless)TerraMaster 2/4/5 Bay NAS Personal Cloud mit Intel-Dual-Core 2,4GHz CPU 2GB-Speicher, PLEX DLNA Media Server RAID Festplattengeh?use RAID0/1/5/6/10/JBOD/SINGLE(Diskless)
Original Amazon-Preis
219,99
Im Preisvergleich ab
219,99
Blitzangebot-Preis
152,79
Ersparnis zu Amazon 31% oder 67,20
Im WinFuture Preisvergleich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden