Google ab heute mit eigenem Messenger

Software Wie wir bereits gestern berichteten, hat Google heute seinen - komplett werbefreien - Instant Messages (Google Talk) in einer ersten Beta-Version veröffentlicht. Google Talk ermöglicht es, anderen Mitgliedern Text- nachrichten zu schicken oder sie via VoIP anzurufen. Um den Dienst nutzen zu können, muss man im Besitz einer GMail (Google Mail) E-Mail Adresse sein, welche man z.Zt. nur nach einer persönlichen Einladung - oder im WinFuture Forum, erhalten kann.


Kontakte aus GMail werden automatisch in den Messenger übernommen, sodass der Nutzer diese direkt kontaktieren kann. Bisher steht nur eine Version für Windows Betriebssysteme zum Download bereit (900Kb). Mac- und Linux-Versionen sollen demnächst folgen. Google Talk setzt auf das Jabber-Protokoll, dadurch ist es auch mit anderen IM-Programmen, wie Trillian, iChat oder Gaim, möglich sich zu verbinden.

Download: googletalk-setup.exe (899Kb)

Link: talk.google.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren66
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden