Gigabyte: Aus DDR-1 macht DDR-2

Hardware Ein Mainboard-Upgrade ist meist eine kostspielige Angelegenheit. Eine neue Grafikkarte ist in PCIe-Zeiten meist die größte Investition. Doch selbst wenn diese, die CPU und die sonstigen Komponenten weiter genutzt werden können, müssen meist die DDR1- RAM-Bausteine durch DDR2-Speicher ersetzt werden. Diesem Problem will Mainboard-Hersteller Gigabyte jetzt Abhilfe schaffen. Auf dem aktuellen Mainboard 8VT880P Combo werkelt eine Technologie, die es erlaubt, die alten Chips weiter zu nutzen. Dafür sitzen jeweils zwei DDR1 und zwei DDR2 Speicherbänke auf dem Board mit VIA PT880 Pro-Chipsatz. Somit lässt sich der Speicher später mit moderneren Modulen aufrüsten.

Geschwindigkeit soll bei der Konvertierung der Speichersignale über einen Adapter nicht verloren gehen. Die ursprüngliche Quelle, das taiwanesische Magazin HKEPC, berichtet allerdings nicht, ob es noch weitere Mainboards mit diesem Adapter geben wird.

Quelle: Artikel auf gamestar.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden