Jonathan Avidan stellt neues Konzept von RSS 3 vor

Internet & Webdienste Vor kurzem hat Jonathan Avidan ein Konzept für RSS 3.0 vorgestellt. Eine abgespeckte Ausgabe soll sozusagen in Internet-Browsern eingesetzt werden, wogegen die große Version in gesonderten RSS-News-Readern Verwendung findet. Als Ergänzung sollen RSS Category Declaration Language und Rating Description Language fungieren. Durch diese neue, vereinzelt vollständig überarbeitete Version will Avidan Fehler und Lücken von RSS 2.0 ausmerzen. Dazu werden einige Funktionen der Vorgängerversionen weggelassen, weitere werden durch eine neue, in diesem Fall sinnvollere und realistischere Umsetzung ausgetauscht. Als der Programmierer Aaron Swartz vor drei Jahren versuchte, RSS in Version 3.0 neu aufzurollen, scheiterte er und ließ das Projekt seither unangetastet.

Von einer reibungslosen Geschichte des Really-Simple-Syndication-Formats kann allenfalls nicht gesprochen werden. Nachdem Dave Winer, im Jahre 1999 angestellt bei Netscape, RSS 0.9 auf die Beine gestellt hatte, stellte man fest, dass die Versionen RSS eins und RSS zwei nicht zueinander kompatibel sind. Heute sind die Rechte in Besitz einer Forschungsanstalt der Universität Harvard, welche keine Weiterentwicklung in Aussicht stellt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden