BSI: Krisenreaktionszentrum für Schutz gegen Viren

Internet & Webdienste Obwohl Bundesinnenminister Schily sagte, derzeit sei die Sicherheitslage im Bereich von Schaden verursachenden Würmern unter Kontrolle, müsse sich ganz Deutschland nichtsdestotrotz auf weitere "Bedrohungen neuer Qualität und Quantität" rüsten und Gegenmaßnahmen ergreifen, wie die Äußerungen des SPD-Politikers erkennen ließen. Dank des Nationalen Plans zum Schutz der Informationsinfrastrukturen soll es möglich werden, schon von vornherein Attacken abzuwehren und sich auch danach zu schützen. Zahlreiche Anwender zu Hause, aber auch einige Firmen würden die ernorme Gefahr durch Viren nicht realisieren und mit nur ungenügenden Sicherheitsvorkehrungen durch das Internet stöbern. "Der Trend geht zu kleinen Programmen, die im Verborgenen arbeiten."

"Nicht mehr die Anerkennung in der Hackerszene steht im Vordergrund." Inzwischen würden es die Programmierer der Schädlinge darauf absehen, möglichst großen Schaden herbeizuführen und verstärkt mit kriminellen Absichten zu handeln. Laut des Nationalen Plans (NPSI) wird im Bundesamt für Sicherheit in der IT (BSI) ein Krisenreaktionszentrum installiert werden. Als Know-how soll das der deutschen Sicherheitsunternehmen dienen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Edision Argus VIP HDTV
Edision Argus VIP HDTV
Original Amazon-Preis
99,90
Im Preisvergleich ab
99,00
Blitzangebot-Preis
79,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 20,70

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden