MS will Spiele kostenpflichtig übers Netz anbieten

Microsoft Nachdem Spiele-Hersteller Valve mit Counter Strike ein erstes Game zum Download über das Internet gebracht hat, will auch der Redmonder Großkonzern nachlegen und einige Computerspiele seines Sortiments gegen eine angemessene Gebühr zum Herunterladen anbieten. Ab wann der Dienst starten wird, ist noch unbekannt. Neben der berüchtigten DRM-Technologie als Sicherheitsvorkehrung gegen nicht rechtmäßig lizenzierte Kopien, auch Raubkopien genannt, wird gleichsam eine Einstellungsumgebung überspielt. Als System, das den Downloadvorgang und die weiteren Maßnahmen außerhalb des Internets handhabt, kommt das von Exent Technologies zum Einsatz. So ist es nicht nötig, das Spiel vollständig aus dem Netz zu laden, bevor es gestartet wird.

Nebst den Etappen von Age of Empires und Mythology sollen auch andere Klassiker, wie zum Beispiel Zoo Tycoon, das Rollenspiel Dungeon Siege oder Rise of Nation, auf diese Weise zu erwerben sein. Ob und um wie viel sich der Preis von dem im Handel unterscheiden wird, ist noch abstrus. Eins steht jedoch fest: Sollte Microsoft in diesem Bereich keine erkennbaren Vergünstigungen einbürgern, wird es sich auf kurz oder lang nicht lohnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden