Wurm legt ungepatchte Systeme von US-Medien lahm

Internet & Webdienste Erst am Montag hatten wir darüber berichtet, dass offenbar ein neuer Virus aufgetaucht ist, der eine Lücke ausnutzt, die sowohl in allen modereren Windows-Betriebssystemen enthalten ist. Microsoft hatte die Lücke anlässlich des monatlichen Patch-Day geschlossen und Sicherheitshinweise veröffentlicht. Nun grassiert der Virus offenbar unter amerikanischen Medienunternehmen. Zahlreiche Fernsehsender und Zeitungen sind betroffen. CNN, ABC und auch die New York Times gehören zu den Opfern der Attacke. CNN brachte eigens Sondersendungen ins laufende Programm.

Der Virus existiert bisher in drei Varianten und wurde von den Virenschützern bisher als niedriges Risiko eingestuft. Seit 14. August kann er von den meisten AntiViren-Programmen entfernt werden. Der für die Ausfälle bei den verschiedenen TV-Sendern und Zeitungsverlagen verantwortliche Wurm ist Zotob.B. Inwiefern die anderen Varianten zu den Problemen beitragen, ist bisher nicht bekannt.

CNN unterbrach sein Programm um mitzuteilen, dass zahlreiche Rechnersysteme, die mit Windows 2000 betrieben werden, im Augenblick ihren Dienst verweigern und ständig neu gestartet werden.

Weitere Informationen: MS Security Bulletin | Sophos Virusinformation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden