Kinderschutz-Programm von T-Online kostenlos

Software Zahllose Kunden des Anbieters T-Online schreckte der verhältnismäßig hohe, monatlich anfallende Grundpreis des eigenen Kinderschutz-Programms ab - zu Recht, wie einige Experten meinen. Nun hat der Rosa Riese reagiert und neben der Streichung der Gebühren weitere zwei Millionen, für Kinder geeignete Seiten ergänzt. Für den Rundum-Sorglos-Dienst waren ursprünglich 2,95 Euro im Monat zu entrichten, dadurch war der Abschluss eines Vertrags nötig. Das Tool ist aber, abgesehen vom Preis, bisweilen auf stetig steigenden Erfolg bei den Nießnutzern, in diesem Fall die Eltern, gestoßen. Der Schutz, der bei jedem Systemstart automatisch geladen wird, lässt nur kindgerechte Webseiten zu und blockt alle anderen laut eigenen Angaben des Herstellers verlässlich.

Dessen ungeachtet besteht die Möglichkeit, die individuelle Altersgruppe des jeweiligen Kindes einzustellen. So werden im Intervall von sechs bis acht Jahren lediglich Präsenzen zu Spielzeug oder Ähnlichem zugelassen, wogegen zehn- bis zwölfjährigen Zugang zu ansprechenderen Angeboten, wie zum Beispiel zu allumfassenden Enzyklopädien, gewährt wird. Jene Operationen sind über den als Eltern-Modus bezeichneten Teil zu erledigen.

Außerdem können gewisse Zeiten, in denen der Sprößling berechtigt ist, im Internet zu stöbern und die für ihn als zweckmäßig erfassten Seiten zu besuchen, vorübergehend beziehungsweise auf Dauer beschlossen werden. Internetadressen, die den Erziehungsberechtigten ein Dorn im Auge sind, sind zusätzlich als geeignet oder ungeeignet zu deklarieren. Zudem kann ein Verbot zur Nutzung von Instant Messengern ausgesprochen werden.

Link: www.t-online.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden