Amazon will ins Online-Musikgeschäft einsteigen

Wirtschaft & Firmen Wie das Wall Street Journal heute im Internet berichtet, verhandelt Amazon in den letzten Wochen mit Vertretern populärer Plattenfirmen. Laut Branchenkreisen soll das Online-Musikgeschäft, in das Online-Shop Amazon nun einsteigen möchte, noch in diesem Jahr starten. Eine Sprecherin wollte sich auf Nachfrage noch nicht äußern. Strebend, in diesem Sektor mitmischen und Marktführer Apple überholen zu wollen, werde Amazon eine Kombination aus Abonnement und Einzelkauf anbieten. Dazu habe sich angeblich eine Besprechung mit MusicNet, einem Musikunternehmen in New York, ereignet. Pressesprecherin Patty Smith schlug jeglichen Kommentar ab. Amazon gebe nicht über Annahmen kund und werde dazu erst demnächst ausführliche Stellung nehmen.

Jeff Bezos, Leiter von Amazon.com, kommentierte im Juni: "Digitale Medien sind sehr wichtig für uns. Der unmittelbare Grund, warum wir solche Dinge anbieten, ist, den Verkehr auf unserer Website anzukurbeln." Aus dieser Aussage zieht das Wall Street Journal überlegte Schlüsse und deklariert seinen Bericht als korrekt. Als vertrauliche Quelle gab die Tageszeitung gewisse Personen, die Verbindungen zu Amazon pflegen, an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 23:59 Uhr XDrum Fußmaschine Pro, Doppel (2 Pedale, Doppelkettenzug, 4 Side Beater, zusätzliche Beateraufnahme links (ideal auch für Drumsets mit 2 Base Drums) )XDrum Fußmaschine Pro, Doppel (2 Pedale, Doppelkettenzug, 4 Side Beater, zusätzliche Beateraufnahme links (ideal auch für Drumsets mit 2 Base Drums) )
Original Amazon-Preis
90,02
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
77,81
Ersparnis zu Amazon 14% oder 12,21

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Tipp einsenden