Teures Nachspiel für Toll Collect

Wirtschaft & Firmen Da das LKW-Mautsystem für die deutschen Autobahnen mit 16 Monaten Verspätung an den Start ging, droht dem Betreiberkonsortium Toll Collect, an dem die "Deutsche Telekom" und "DaimlerChrysler" beteiligt sind, ein teures Nachspiel.

Statt der ursprünglich genannten 4,6 Milliarden Euro fordert der Bund nun 5,1 Milliarden Euro als Ausgleich für die Einnahmeausfälle und Vertragsstrafen. Die Kosten setzen sich aus 3,5 Milliarden Euro an Einnameausfällen und 1,6 Milliarden Euro an Vertragsstrafen zusammen.

Quelle: Futurezone

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden