Microsoft: WGA-Validierung weltweit obligatorisch

Microsoft Wer ein raubkopiertes Windows oder andere, gecrackte Microsoft-Tools einsetzt, wird gegenwärtig keine Updates mehr über das Internet beziehen können. Die Redmonder gaben heute bekannt, dass man diesen Nutzern den Zugang zu Verbesserungen oder anderen, optionalen Zusatzprogrammen technisch unmöglich machen will. Da rund 35 Prozent der Anwender ein nicht ordnungsgemäß lizenziertes Windows im Einsatz hatten und auch künftig haben werden, sah man sich dazu gezwungen, das so genannte Programm Windows Genuine Advantage, zu Deutsch Vorteil originaler Windows-Software, weltweit zu starten. Ab heute ist die Kontrolle obligatorisch, das heißt, bevor ein Programm oder eine Verbesserung heruntergeladen werden kann, muss die Kopie auf eine rechtmäßige Seriennummer und Installation hin untersucht werden.

Von dieser Regelung ausgenommen sind kritische Sicherheitsupdates, die Lücken in Windows, dem Internet Explorer und weiteren Komponenten beheben. Diese können, genauso wie Service Packs, von jedermann heruntergeladen werden, ohne die WGA-Validierung. Zu diesem Zeitpunkt sind die Download-Seiten der deutschen Homepage noch nicht umgestellt worden, ein Download ist also noch ohne Überprüfung möglich. Es wird davon ausgegangen, dass dies in den nächsten Stunden nachgeholt wird.

Quelle: News-Einsendung - swissboy
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr CyberLink PowerDVD 16 Pro
CyberLink PowerDVD 16 Pro
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
44,90
Blitzangebot-Preis
38,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 11

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden