Yahoo kauft die Erfinder der Widgets

Software Der Suchmaschinenspezialist Yahoo will seine kostenpflichtigen Angebote interessanter machen und hat daher den Hersteller der "Widget"-Software Konfabulator gekauft. Mit dem Erwerb von Pixoria wird es also bald eine ausgereifte kostenlose Version der vom Apple bekannten Widgets geben. Mit den kleinen Applikationen kann sich ein Nutzer häufig benötigte Informationen, wie das Wetter oder Signalstärke seiner WLAN-Verbindung, auf dem Desktop anzeigen lassen. Auch Inhalte aus dem Internet können mit den Progrämmchen abgerufen werden, ohne dafür einen Browser zu benötigen. Nachdem Pixoria die Widgets im Jahr 2002 erstmals für Apple-Computer bereit stellte, erfreuen sich die Miniprogramme zunehmender Beliebtheit. Inzwischen hat Apple die nützlichen Desktop-Geister sogar in sein Betriebssystem integriert.


Mittlerweile haben die drei Mitarbeiter von Konfabulator die Software auch für Windows verfügbar gemacht, so dass sich Yahoo eine wachsende Verbreitung erhofft. Durch die Einfachheit der Software können auch Aussenstehende einfach Widgets entwickeln und sie als Ergänzung zu dem mit der Software ausgelieferten Standardpaket von Widgets zum Download anbieten.

Da die Software in Zukunft kostenlos erhältlich sein soll, dürfte sie für viele Nutzer interessanter werden. Yahoo will allen Kunden, die Konfabulator bis Mai zum Preis von 20 US-Dollar erworben haben, ihr Geld wieder ausbezahlen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden