LG und Samsung planen Hybrid-Handys mit WLAN

Telefonie Die beiden Elektronikkonzerne Samsung und LG Electronics haben bekannt gegeben, dass sie auf der Basis von Technologie der Firma Kineto Wireless Handys entwickeln wollen, die ohne Unterbrechung des Gesprächs von einem GSM-Netzwerk auf ein Funknetzwerk umschalten können. Samsung will die Technik lizenzieren und LG hat ein Abkommen mit Kineto geschlossen, auf Grund dessen die beiden Firmen an neuen "Hybrid"-Telefonen arbeiten wollen.

Weder Samsung noch LG konnten Angaben machen, wann sie erste Geräte mit der Technologie namens "Ulicensed Mobile Access" (UMA) auf den Markt bringen wollen. Man erhofft sich durch die neuen Telefone eine bessere Sprachqualität bei Gesprächen in geschlossenen Räumen, wo normale Mobiltelefonsignale meist abgeschwächt werden. Durch UMA könnten zusätzlich die Zugangspunkte zum GSM-Netz entlastet werden, die in Spitzenzeiten häufig mit Erreichbarkeitsproblemen zu kämpfen haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden