WinFuture.de Software-Test: AllDup

Software Willkommen zum Software-Test von WinFuture. Jede Woche stellen wir hier ein Programm vor, das etwas außergewöhnlich ist oder sich durch ein bestimmtes Element auszeichnet. In dieser Woche fiel unsere Wahl auf "AllDup". AllDup - Dateiduplikate suchen und löschen

Sie kennen das Problem gewiss: Sie haben von einem Dokument eine Sicherung angelegt, wissen letzten Endes aber nicht mehr, an welchem Ort Sie das Duplikat abgespeichert hatten. Die Aufgabe, Dateien mit gleichem Dateinamen oder demselben Inhalt zu suchen, erledigt AllDup, ein Tool von Michael Thummerer. Er bietet ebenso das Dateisynchronisations-Programm AllSync, GetFoldersize und zahlreiche andere Tools an.

Suche

AllDup selbst ist in zwei separate Umgebungen unterteilt. Die Hauptoberfläche, die standardmäßig beim Programmstart erscheint, imitiert das Design und den modularen Aufbau der Aufgaben-Leiste des Windows Explorers. Von dieser aus können Festplatten, CD-, DVD-, Disketten-Laufwerke, Wechseldatenträger und sogar einzelne Verzeichnisse ausgewählt werden. Um die Suche eingrenzen zu können, kann zwischen verschiedenen, insgesamt vier Sucharten selektiert werden. Neben der Suche nach Dateien mit dem gleichem Namen und dem gleichem Inhalt, stehen diese auch in Kombination, also Dateien mit demselben Inhalt und Namen, zur Verfügung. Je nach Auswahl werden auch Files mit gleichem Inhalt und gleicher Dateiendung miteinbezogen.

AllDupAllDupAllDupAllDup

Optionen

Bevor der eigentliche Suchvorgang gestartet wird, können Sie jegliche Einstellungen vornehmen. Es ist möglich, die Dateianzahl vor der Suche zu ermitteln, einen AllDup-Eintrag im Kontextmenü des Windows Explorer anzuzeigen, 0-Byte-Dateien zu ignorieren, die Priorität während der Suche auf Niedrig zu setzen und das Font des Suchergebnisses anzupassen. Auch die Sicherheit Ihrer Daten spielt hier eine wichtige Rolle: Sie können die Dateien, die Sie später zum Löschen auswählen werden, unwiderruflich entfernen, die Standardmethode über den Windows-Papierkorb wählen oder diese vorerst nur in einen Backup-Ordner verschieben.

AllDupAllDupAllDupAllDup

Wenn Sie von bestimmten Dokumenten absichtlich eine Kopie behalten und diese von vornherein ausschließen wollen, ist der Dateifilter von AllDup in erster Linie erwähnenswert. Der Filter wird jedoch nicht über die Dateiauswahl des Explorers konfiguriert, sondern durch einzelne Stichwörter, die entweder im Dateinamen oder im Inhalt vorhanden sein müssen. Darüber hinaus kann ein Platzhalter (*) wie normaler Text behandelt, Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt und die Größe der jeweiligen Dateien im Filter eingestellt werden. Infolgedessen lassen sich selbstverständlich auch ganze Ordner herausfiltern.

AllDupAllDupAllDupAllDup

Unter dem Menüpunkt Dateiansicht können diejenigen Dateiendungen eingestellt werden, die im Suchergebnis als Text angezeigt werden sollen. Es wird quasi der Inhalt direkt in das Programmfenster übertragen. Für den Internet Explorer steht eine eigene Liste bereit, die bereits einige der im IE verwendeten Typen enthält.

Info

Zum Funktionsumfang von AllDup gehört ein Protokoll, das im wahrsten Sinne des Wortes jede Tätigkeit in eine Text-Datei schreibt. Schon nach wenigen Suchvorgängen hat die Datei eine Größe von einem MByte erreicht. Um auch Laien eine reibungslose Nutzung des Programms vorbehalten zu können, wird eine ausführliche Hilfe mitinstalliert. Jeder Menüpunkt wird detailliert erklärt und sogar mit konkreten Anwendungsbeispielen verdeutlicht. Neben dem herkömmlichen Info-Bereich, in dem sich Informationen zum Programm selbst befinden, beinhaltet das Programmpaket eine integrierte Update-Funktion. Nicht nur endgültige Versionen können von dort aus bezogen werden, auch instabile Beta-Versionen werden nach einer kurzen Überprüfung per Klick auf das entsprechende Optionsfeld heruntergeladen.

AllDupAllDupAllDupAllDup

Die Anzeige des Suchergebnisses

Der zweite Programmteil ist schlicht und bietet, im Vergleich zur Hauptumgebung, wenige Funktionen. Während in der Symbolleiste Befehle zum Öffnen und Schließen von Ordnern in der Baumansicht, zum Auswählen und Abwählen aller Dateien und zum endgültigen Löschen bereit stehen, können in der Liste darunter die einzelnen, nach Typen sortierten Dateien angesehen und operiert werden. Zusätzlich kann das Suchresultat in eine weitere Text-Datei gespeichert werden.

Achtung! Laien sollten das Laufwerk, auf dem Windows und sämtliche Anwendungen installiert sind, nicht in die Suche miteinbeziehen.

AllDup steht für seinen Namen und sucht nach doppelten Dateien zuverlässig und vor allem schnell. Besonders lobenswert ist, dass der Programmierer bei der Entwicklung auf Sicherheitsvorkehrungen geachtet hat, indem er vor dem eigentlichen Löschvorgang Hinweise anbringt. Die übersichtlich aufgebaute Oberfläche, die zahlreichen Möglichkeiten und der klassifizierte Support sprechen eindeutig für das Tool, für AllDup.

DoubleKiller, das einzige vergleichbare Tool, bietet ähnliche Funktionen, ist aber lediglich in Englisch verfügbar. Im Gegensatz zu AllDup ist die Oberfläche von DoubleKiller etwas unübersichtlich aufgebaut. Die Suchtechniken selbst finden jedoch Gefallen und spüren doppelte Dateien genauso verlässlich wie sein Konkurrent auf. Leider wurde an sämtlichen Einstellungen gespart, nur die absolut nötigsten sind vorhanden.

Homepage: www.alldup.de

Lizenztyp: Freeware/Kostenlos
Download: alldup.exe (2,08 MByte)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden