Sasser-Programmierer: 21 Monate auf Bewährung

Wie WinFuture am Dienstag berichtete, ist das Urteil im Prozess gegen den 19-jährigen Sasser-Programmierer verkündet worden. Auf Grund seiner Schadenfreude beim Verbreiten eines Wurms hat man beschlossen, ihn mit einer Jugendstrafe von einem Jahr und neun Monaten auf Bewährung zur Rechenschaft zu ziehen. Die Richter bekundeten, diese Strafe sei in Anbetracht seiner Kriminalitäten, darunter Datenveränderung und Computersabotage in mehr als 7 Fällen, angemessen. Darüber hinaus sind über 30 Stunden Arbeit in einem Altersheim oder Krankenhaus zu verrichten. Sprecherin Katharina Krützfeldt gab bekannt, das Urteil sei bereits rechtskräftig, da beide Parteien von rechtlichen Gegenschritten Abstand genommen hätten.

Ein weiterer Grund für die Bewährungsstrafe sei, dass der Sasser-Vater nahezu erpicht darauf war, die Entwicklung voranzutreiben, um so noch mehr Rechner, auch auf andere Art und Weise, infizieren zu können. Dorothee Belz, tätig im Vorstand der deutschen Microsoft-Filiale, sagte: "Das Urteil zeigt, dass die Programmierung und Verbreitung von Internet-Viren und Würmern kein Kavaliersdelikt ist, sondern eine Straftat, durch die erhebliche Schäden entstehen."

Da größtenteils auch Microsoft selbst betroffen war, vergibt der Konzern rund 210 000 Euro an diejenigen, die zur Aufklärung des Falls durch Zeugenaussagen tatkräftig beigetragen haben. Einerseits war das Urteil bereits auf Kritik gestoßen, da 21 Monate angeblich zu milde wären, andererseits erkannten die Richter sein Geständnis und die nicht kommerziellen Absichten an, denn Sasser diente hauptsächlich, um für Aufsehen seitens seiner Mitschüler zu sorgen.

Auch Verteidiger und Staatsanwälte gaben sich sichtlich zufrieden. Ein Mindestmaß sei erreicht worden, zuvor hatten nämlich beide auf eine Jugendstrafe und 200 Stunden gemeinnützige Arbeit plädiert. Nach der Urteilsverkündung war Microsoft ebenso erleichtert und blickt von nun ab positiv auf eine weniger virenreiche Zukunft.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren63
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden