Trojaner: Anwender werden durch E-Card überlistet

Internet & Webdienste Der AntiVirus-Hersteller Sophos berichtet über einen neuen Trick von Spammern, die durch Zusendung einer Benachrichtigung vom Erhalt einer elektronischen Postkarte versuchen wollen, den Anwender mit Trojanern zu infizieren. Sophos rät, solche E-Mails zu löschen, außer wenn eine Karte zuvor erwartet wurde. Nur wenn man den Link anklickt und den Internet Explorer als Standard-Browser eingestellt hat, können Sicherheitslücken ausgenutzt und Trojanische Pferde aufgespielt werden. Während die Trojaner Troj/Clsldr-D, Troj/Delf-KP, Troj/Lofler-A, Troj/Siggy-A, Troj/Webdrop-A und Troj/Small-EM vor allem weitere Programmteile aus dem Internet nachladen, versucht Troj/Divo-A, an Online-Banking-Daten zu gelangen.

Die Idee, dem Anwender vorzutäuschen, dass eine E-Card für ihn bereitstehe, ist nicht neu, sondern wird neben anderen Tricks, wie dem mit den Microsoft Security-Bulletins, regelmäßig eingesetzt, um ahnungslose Nutzer überlisten und eventuell deren Daten ausspionieren zu können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden