Sony Universal Media Disc als Standard bestätigt

Hardware Sony Computer Entertainment Inc., die Speielabteilung des japanischen Elektronikkonzerns, hat mitgeteilt, dass die Universal Media Disc (UMD), die in der PlayStation Portable (PSP) zum Einsatz kommt, von der internationalen Standardisierungsorganisation Ecma als Standardformat bestätigt worden ist. Die Ecma ist eine Industrievereinigung, die 1961 gegründet wurde um Informations- und Kommunikationssysteme zu standardisieren. Das neue Format hat eine maximale Kapazität von bis zu 1,8 Gigabyte. Mit der Anerkennung als Standard dürfte das neue Medium für Anbieter von Inhalten wesentlich reizvoller werden. Dies wiederum wird dem Absatz der PSP zugutekommen.

Bis Ende März diesen Jahres wurden bereits 2,97 Millionen Konsolen verkauft, während 5,7 Millionen Spiele verkauft werden konnten. Diese Zahlen liegen weit unter denen des DS von Nintendo. Sony hofft nun durch die Standardisierung weitere Inhalteanbieter ins Boot holen zu können und so den Kunden mit zum Beispiel Filmen weitere Kaufanreize bieten zu können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden