Exploit für gepatchte Lücke in Outlook Express

Windows Am letzten Patch-Day veröffentlichte Microsoft einen Patch für Outlook Express (KB897715), der eine Sicherheitslücke behob. Inzwischen ist ein Exploit verfügbar, der diese Lücke ausnutzt und eine Hintertür (Backdoor) auf Port 4444 öffnet, sofern keine Firewall vorhanden ist. Der Exploit nutzt einen Buffer Overflow während der Verbindung zu einem News-Server aus. Auf Windows-Systemen ist Outlook Express als Standard-Client für das NNTP-Protokoll eingerichtet. Allerdings ist im Moment nur Windows 2000 SP4 als Ziel-Client vorgesehen, was sich natürlich noch ändern kann, so dass auch Rechner mit Windows XP betroffen sein könnten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden