Nokia und Apple entwickeln freien Handy-Browser

Wirtschaft & Firmen Wie Nokia bereits am Montag mitteilte, wollen die Finnen einen neuen Internet-Browser für Smartphones entwickeln, der auf Open Source Komponenten von Apples Safari Webbrowser basiert. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen, ist der neueste Versuch von Apple auch im Handy-Markt Fuß zu fassen, nachdem man mit Motorola ein iTunes-taugliches Mobiltelefon herausgebracht hatte. Das Projekt soll Nokias Series 60 Plattform mit den WebCore und JavaScript Komponenten des Apple Browsers verbinden, der wiederum Technologien des Open Source Projekts KDE Konqueror verwendet. Beide Firmen setzen auf Open Source Entwicklungen, in die Nokia sein Know-How im Bereich der mobilen Kommunikation einfliessen lassen will.

Nokia will den neuen Browser allen Series 60 Lizenznehmern anbieten, zu denen auch Firmen wie Panasonic und Samsung gehören. Dies soll bereits in der ersten Hälfte des Jahres 2006 geschehen. Unterdessen arbeitet man auch mit der gegenseitigen Konkurrenz zusammen. So wie Apple mit Motorola arbeitet, hat Nokia mit Opera ein Abkommen getroffen, wonach der Opera Browser in Nokia-Telefonen zum Einsatz kommen soll.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr LUOOV Mifree Q8 Smartwatch Wasserdicht Handgelenk Sportuhren für IOS und Android iphone 5c 6s und Huawei Samsung Edge-LG Smartphone(Klettern / Wandern / Laufen / Walking / Camping) []
LUOOV Mifree Q8 Smartwatch Wasserdicht Handgelenk Sportuhren für IOS und Android iphone 5c 6s und Huawei Samsung Edge-LG Smartphone(Klettern / Wandern / Laufen / Walking / Camping) []
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,44
Ersparnis zu Amazon 37% oder 32,55
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden