Xbox-Chef soll Microsofts Musikgeschäft retten

Microsoft Nachdem momentan der iPod den Markt der auf Festplatten basierenden MP3-Player mit über 80 % Marktanteil beherrscht, will Microsoft nun reagieren. Steve Ballmer beauftragte dazu Robbie Bach, der schon für die Entwicklung der Xbox 360 zuständig ist. Bach soll hierbei ein Team bilden, das sich ganz auf das Musikgeschäft spezialisiert. Möglich ist hier auch, dass Microsoft noch die eine oder andere Firma aufkaufen wird. Die Marktführung von Apples iPod liegt wohl daran, dass hier alles aus einer Hand kommt: Sowohl die Hardware als auch die Software und die Handelsplattform iTunes. Microsoft dagegen lizenziert sein Format WMA (Windows Media Audio) an andere Hersteller, die dann die entsprechende Hardware bereitstellen. Dies hat zu einer recht unübersichtlichen Marktübersicht geführt, da es sehr viele verschiedene Geräte als auch Musikplattformen gibt.

Abkommen will Microsoft jedoch nicht von seinem Lizenzierungsmodell. Stattdessen will man z. B. Hardwareentwickler noch mehr unterstützen, damit diese bessere Geräte entwickeln können.

Vielen Dank an FutureCrash für diese News!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:20 Uhr Wiener-Kombibörse mit Geheimfach LEAS in Echt-Leder - ''LEAS Special Edition''
Wiener-Kombibörse mit Geheimfach LEAS in Echt-Leder - ''LEAS Special Edition''
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,01
Im WinFuture Preisvergleich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden