ATI verspricht häufige Mobility-Treiber-Updates

Hardware Der Grafikkartenhersteller ATI Technologies hat gestern sein Treiberpaket Catalyst auf den neuesten Stand gebracht. Mit dem Release des Catalyst 5.6 gibt es nun erstmals auch Unterstützung für die in Notebooks verbauten Mobility-Grafikchips. Zunächst werden nur X700- und X800-Familien unterstützt. Dies soll sich nach den Plänen ATIs bald ändern. Dann sollen sowohl die X600- als auch die Mobility Radeon-Reihen unterstützt werden. Durch die neue Treiberpolitik kommen nun also auch die Benutzer von Notebooks mit ATI-Grafikchips in den Genuß einer häufigeren Aktualisierung der Treiber.

Neben den häufigeren Updates sollen die Treiber verbesserte Setup-Optionen bieten. Hinzu kommt, dass man sich in Zukunft Änderungen vor der Durchführung in einem Video-Fenster ansehen können soll. Für die Nutzer der HDTV-Technologie soll es ebenfalls einen besseren Verbindungsassistenten geben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr [Upgrade]Simpeak 30W 4-Port USB Schreibtisch Ladegerät zum Einbau in Kabeldurchführungen in Schreibtischen[Upgrade]Simpeak 30W 4-Port USB Schreibtisch Ladegerät zum Einbau in Kabeldurchführungen in Schreibtischen
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
25,99
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 23% oder 6,01
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden