USA: Biometrie-Pass doch nicht ab Oktober Pflicht

Die Financial Times (FT) berichtete gestern in ihrer Online-Ausgabe, dass die US-Behörden offenbar doch nicht auf Biometrie-Daten in Reisepässen bestehen, wenn man zukünftig in die USA einreisen möchte, obwohl dies immer wieder von Lobbyisten behauptet wird. Als Grund gibt die FT an, dass viele Reisen in die USA wegen der verschärften Einreisebedingungen storniert werden könnten und der transatlantische Reiseverkehr so stark gestört werden würde. Das Datum der Einführung der Beschränkungen ist offenbar einfach zu früh gesetzt. Die meisten europäischen Länder sind nicht in der Lage bis Oktober die entsprechenden Maßnahmen durchzuführen.

Die USA hatten bisher darauf bestanden, dass Länder deren Bürger ohne Visum einreisen, die mit biometrischen Daten ausgestatteten Reisepässe einführen. Nun hoffen die Europäer auf eine weitere Verlängerung der Deadline, da zum Beispiel in Frankreich und Italien immer noch Dokumente ausgegeben werden, deren Elemente nicht einmal den geringsten Sicherheitsanspruch gewährleisten.

Unterdessen haben US-Politiker erneut die Behörden der europäischen Länder kritisiert, die angeblich einen viel zu aufwendigen, unsicheren und vor allem teuren Weg gewählt haben, die Forderung der Amerikaner nach Sicherheit zu erfüllen. So seien Chips, die biometrische Daten speichern bisher nicht sicher genug und würden vollkommen übereilig eingeführt. Anstatt einfach nur digitale Fotos der Besitzer zu integrieren, setze man auf eine Technologie, die noch lange nicht ausgereift sei.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden