Microsoft will RAW-Unterstützung für Windows

Windows Vista Die unkomprimierten RAW-Daten von Digitalkameras ließen sich bisher nur mit Spezialwerkzeugen der Kamerahersteller oder teuren Bildbearbeitungsprogrammen lesen. Dem möchte Microsoft jetzt ein Ende setzen. Der Software-Riese kündigte an, sowohl für Windows XP als auch dessen Nachfolger Longhorn eine RAW-Unterstützung direkt im Explorer anzubieten. Dafür verhandelt Microsoft momentan mit Canon, Nikon und Fuji sowie dem Bildbearbeitungs-Spezialisten Adobe. Ziel ist es, ein Zertifizierungsprogramm für RAW-Codecs zu etablieren.

Zur Zeit benutzt jeder Kamera-Hersteller ein individuelles RAW-Format, das sich teilweise auch noch von Kamerageneration zu Kamerageneration verändert. Erschwerend kommt hinzu, dass die Formate größtenteils unter Verschluss stehen. Daher muss jeder Hersteller eines universellen RAW-Konverters, den beispielsweise Adobe in Photoshop implementiert hat, entweder eine mitunter teure Lizenz erwerben, oder durch Re-Engineering jedes Format einzeln entschlüsseln.

Einen ähnlichen Lösungsansatz wie Microsoft verfolgt Adobe seit September 2004. Der Grafikspezialist versucht ein offenes, standardisiertes Rohdatenformat namens DNG (Digital Negative) zu etablieren. Softwarehersteller und Fotografen zeigen sich begeistert, die Kamera-Hersteller bisher dagegen nicht.

Quelle: ct
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr MEDION LIFE 163,8cm 65' Zoll Smart-TV, UHD 4K
MEDION LIFE 163,8cm 65' Zoll Smart-TV, UHD 4K
Original Amazon-Preis
1.199,99
Im Preisvergleich ab
1.199,00
Blitzangebot-Preis
999,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 200

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden