WinFuture.de Software-Test: IZarc

Software Willkommen zum Software-Test von WinFuture. Jede Woche stellen wir hier ein Programm vor, das etwas außergewöhnlich ist oder sich durch ein bestimmtes Element auszeichnet. In dieser Woche fiel unsere Wahl auf "IZarc". Größere Dateien fordern beim Versenden via E-Mail oder beim Hochladen auf den Server meist eine lange Wartezeit, vor allem bei einem T-ISDN-Anschluss. Um dennoch einen verhältnismäßig schnellen Versand von Dateien zu gewährleisten, ist der Einsatz von sogenannten Packern in vielen Fällen von Vorteil, da die Daten komprimiert werden.

IZarc ist für diese Aufgabe bestens geeignet und verfügt zudem über eine Reihe von Funktionen, die bei dieser Arbeit behilflich sind. Nach dem Start von IZarc wird eine aufgeräumte und optisch ansprechende Oberfläche präsentiert, die neben einer Symbolleiste mit den wichtigsten Features auch noch Menüregister mit Funktionen für fortgeschrittene Anwender bereithält.

Über "Datei" kann ein neues Archiv erstellt, ein bereits bestehendes geöffnet sowie ein Ordner mit Favoriten aufgerufen werden. Darüber hinaus können Eigenschaften der gerade geladenen Datei angezeigt werden. Das Archiv kann ebenso verschoben, kopiert, umbenannt und gelöscht werden. Auch das Drucken einer Dateiliste und das direkte Versenden via E-Mail ist möglich. Unter der Rubrik "Ansicht" können diverse Optionen zum Aussehen des Programms vorgenommen werden. Vom Ausblenden der Symbol-, der Ordner- und der QuickInfo-Leiste hinweg kann sogar der klassische oder der Explorer typische Anzeigestil verwendet werden. Außerdem kann zwischen den Ansichten "Symbole", "Kleine Symbole", "Liste" und "Details" gewählt werden. Auch das Erstellen eines SFX-Archives, das Testen einer gepackten Datei und das Kommentieren stellen kein Problem dar.

Selbstverständlich stehen dem Anwender auch verschiedene Werkzeuge wie das Konvertieren, das Ver- und Entschlüsseln und das Reparieren eines Archives, das Kodieren und Entcodieren von UU / XX / MIME, das Erstellen und Verschmelzen eines Multi-Volumen, das Suchen in Archiven und die Funktion "UNSFX", die SFX-Archive in normale Archive umwandelt, zur Verfügung.

Ob das Programm in den Systemtray minimiert oder ob das IZarc-Fenster wiederverwendet werden soll, kann unter dem Punkt "Optionen" konfiguriert werden. Neben der Sprache können auch weitere Einstellungen wie das Festlegen der zu verknüpfenden Dateitypen sowie das Herausnehmen und Hinzufügen von Kontextmenüeinträgen im Windows-Explorer vorgenommen werden. Zusatz-Programme wie ein Text-Editor oder ein Virus-Scanner können durch eine Pfadangabe ebenso eingebunden werden. Eine ausführliche Hilfe-Datei und eine Update-Funktion, die das Tool immer auf dem neuesten Stand hält, gehören genauso zum Funktionsumfang.

IZarc kann mit folgenden Formaten umgehen:

7-ZIP, A, ACE, ARC, ARJ, B64, BH, BZ2, BZA, CAB, CPIO, DEB, ENC, GCA, GZ, GZA, HA, JAR, LHA, LIB, LZH, MBF, MIM, PAK, PK3, RAR, RPM, TAR, TAZ, TBZ, TGZ, TZ, UUE, XXE, YZ1, Z, ZIP und ZOO.

Die Features im Überblick:
  • Erstellen eines Archives
  • Dateien zu einem Archiv hinzufügen
  • Dateien in einem Archiv löschen
  • Bearbeiten von Dateien direkt im Archiv
  • Entpacken eines Archivs
  • Testen eines Archivs
  • Konvertieren eines Archivs in andere Formate
  • Reparieren eines Archivs
  • Suche nach Dateien in Archiven
  • Favoritenverwaltung
  • Detailinformationen (Kompressionsrate, Pfad, Dateigrösse usw.)
  • Unterstützung langer Dateinamen
  • Verteilung von Archiven über mehrere Diskette oder andere Wechselmedien
  • Sortierfunktionalität
  • volle Unterstützung für 'Drag and drop'
  • Integration in den Windows Explorer
  • Automatische Installation der meisten Softwaredistributionen in Archvidateien
  • Hinzufügen und Anzeigen von Kommentaren
  • Checkout feature
  • Erstellung selbstentpackender Archive
  • Archive per eMail versenden
  • Suche nach neuen Programmversionen
  • eingebaute Unterstützung für mehrere Sprachversionen
  • Virusscan feature
  • Kodieren und Entkodieren von UU / XX / MIME
  • Erstellen und Zusammenfügen von Multi-Volume Sets
  • Konvertierung von selbstentpackenden (SFX) in Standardarchive
  • Dateiverschlüsselung mit Rijandael-AES (256-bits)

IZarc ist ein funktional umfangreicher Packer, der dank seinen vielfältigen Features sowohl für den Einsatz zu Hause als auch in Unternehmen geeignet ist. Das an Microsoft Office XP angelehnte Aussehen sorgt für Übersichtlichkeit, die Icons für ein modernes Interface. Das Programm erfüllt seine Aufgabe voll und ganz und garantiert ein reibungsloses Verwalten von Archiven. Weil es kostenlos erhältlich ist, ist es besonders zu empfehlen.

Auch das kostenpflichtige WinZip beherrscht die oben angesprochenen Möglichkeiten. Während Fortgeschrittene die Integration in den Windows-Explorer und die Classic-Oberfläche zu schätzen wissen, steht ein Assistent für Anfänger bereit. Des Weiteren unterstützt das leistungsfähige und flexible ZIP-Dateidienstprogramm die meisten Internet-Dateiformate und die erweiterte AES-Verschlüsselung.

Homepage: izarc.de.vu

Lizenztyp: Freeware
Download: IZArc34.exe (3,19 MByte)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
435,00
Im Preisvergleich ab
424,90
Blitzangebot-Preis
379,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden