Flash-Festplatte vorgestellt

Hardware Samsung hat mehrere Festplatten vorgestellt, die auf Flash-Speicherbausteinen basieren. Die Platten besitzen eine Speicherkapazität von maximal 16 Gigabyte und lassen sich über das ATA-Interface anschließen. Die "Solid-State-Disk" (SSD) bietet laut Hersteller mehrere Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten. Unter anderem verbraucht der Datenspeicher rund 95% weniger Strom, ist vollkommen geräuschlos, erschütterungsresistent und wiegt weniger als die Hälfte.

Die Transferraten liegen mit 57 MB/s (Lesen) und 32 MB/s (Schreiben) im Bereich heutiger Magnet-Festplatten. Samsung kündigte eine 16-GB-Version mit 2,5 Zoll Größe sowie eine 8 GB- und 4-GB-Version mit jeweils 1,8 Zoll Größe an.

Der einzige Nachteil der SSD ist neben der relativ geringen Kapazität der Preis. Das Spitzenmodell mit 16 Gigabyte dürfte mit 16 der relativ teuren 8 Gbit Speicherchips ausgerüstet sein. Das ergäbe einen Preis von rund 700 Euro, der allerdings aufgrund der Größe Samsungs im Speicherchipmarkt geringer ausfallen dürfte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
125,38
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden