Alcatel trennt sich von Handysparte

Wirtschaft & Firmen Der aus Frankreich stammende Telekom-Ausrüster Alcatel hat seine Handysparte aufgegeben. Erst vor 9 Monaten ist Alcatel mit dem chinesischen Hersteller TCL Communication ein Joint Venture für die Herstellung und den Verkauf von Handys eingegangen.

Wie berichtet wurde, hat TCL Communication nun auch den 45-Prozent-Anteil von Alcatel übernommen. Der Gegenwert des Deals beträgt rund 6,4 Millionen Euro. Der chinesische Hersteller darf auch weiterhin den Namen "Alcatel" auf den Mobilfunkgeräten benutzen.

TCL, der zweitgrößte Handyhersteller in China, erhofft sich durch das Geschäft in erster Linie eine Kostenersparnis bei der Produktion von Mobiltelefonen.

Quelle: Futurezone

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr -26% auf Kindle eReader, Zertifiziert und generalüberholt
-26% auf Kindle eReader, Zertifiziert und generalüberholt
Original Amazon-Preis
64,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
47,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 16,99

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden