Esten können in Zukunft Parlament online wählen

Internet & Webdienste Zur Kommunalwahl im Herbst können die Bürger der Hauptstadt Estlands, Talinn, als erste Bürger in Europa den Urnengang im Internet erledigen. Doch das ist erst der Anfang, bei der nächsten Parlamentswahl in Estland im Jahr 2007 wird Estland das erste Land sein, in dem die Bürger das Parlament online wählen können. Um online wählen zu können, benötigt der Este einen Chipkarten-Personalausweis, ein Chipkarten-Lesegerät und natürlich einen Computer mit Internetzugang. Die Chipkarten-Personalausweise werden in Estland seit dem Jahr 2002 ausgegeben und 1,4 Millionen Esten sollen nach Angaben der Nachrichtenagentur AP bereits einen solchen besitzen.

Doch während Estland schon so weit vorangeschritten ist, wird in Deutschland noch über den Urnengang im Internet philosophiert, die USA haben ihre Pläne sogar wieder verworfen.

Die Chipkarten-Personalausweise sind vergleichbar mit den neuen Reisepässen, die ab Herbst 2005 in Deutschland eigentlich eingesetzt werden sollten, jedoch immer noch technische Probleme bereiten. Auf kurz oder lang [wohl eher lang ;-)] sollen solche Chipkarten-Personalausweise, die elektronisch lesbar sind, auch in Deutschland eingeführt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr AUKEY Ultraschall Luftbefeuchter mit kühlem Nebel 3,5L Kapazität mit 360 Grad Rotierbar Nebel Ausgänge , Drehkopf Steuerung und Automatisch Abschalten Funktion
AUKEY Ultraschall Luftbefeuchter mit kühlem Nebel 3,5L Kapazität mit 360 Grad Rotierbar Nebel Ausgänge , Drehkopf Steuerung und Automatisch Abschalten Funktion
Original Amazon-Preis
30,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,99
Ersparnis zu Amazon 29% oder 9
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden