Microsoft: Lizenzbedingungen werden verständlicher

Microsoft Das Unternehmen aus Redmond will ab dem 1. Juli seine Lizenzbedingungen so abändern, dass diese für Kunden leichter verständlich sind, wobei an den Richtlinien selbst nichts geändert werden soll. "Kunden sagen uns, dass sie wirklich verwirrt sind", so Sunny Charlebois von Microsofts Lizenz-Abteilung. Die mehr als 70 Anwendungen, die Microsoft momentan anbietet, sollen, abhängig vom Lizenztyp, in neun verschiedene Kategorien eingeteilt werden. Im Moment haben die Nutzungsrichtlinien einen Umfang von 100 Seiten, nach der Überarbeitung soll es gerade mal die Hälfte sein.

Dennoch ist Sunny Charlebois der Meinung, dass es in diesem Bereich "noch viel Arbeit gebe" und dass die EULA (End User License Agreement) daher nicht weniger kompliziert wäre. Wie die abgeänderte Version genau aussehen wird, zeigt sich spätestens ab dem 1. Juli dieses Jahres.

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden