Microsoft bekommt umstrittenes XML-Patent

Microsoft Microsoft hat vom neuseeländischen Intellectual Property Office eine sehr umstrittenes Patent gewährt bekommen. Gegenstand des Patentes ist die in Microsoft Office eingebaute XML-Struktur bei der Verarbeitung von Dokumenten. Kurz nach Bekanntgabe der Patentvergabe kündigten viele rechtliche Schritte dagegen an. So hat beispielsweise Peter Harrison, Vorstand der Open Source Society bereits angekündigt, dass er gegen die Patentvergabe in Berufung gehen werden. Michael Seadon behauptet, dass es Quellen gibt, die belegen, dass die Technologie nicht erst jetzt von Microsoft sondern schon viele früher entwickelt worden wäre.

Besonders harsch wird daran kritisiert, dass Microsoft eine ungenaue Beschreibung des Patents abgeliefert hat. Darüberhinaus sei XML entwickelt worden, um die Zusammenarbeit zwischen Systemen verschiedener Art zu erleichtern und nicht um darauf Patente zu erheben und damit einige Technologien von weiterer Verwendung auszuschließen, so Harrison.

Ein weiteres XML-Patent von Microsoft liegt derzeit beim neuseeländischen Patentbüro zur Überprüfung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -50% auf Technikprodukte & Gadgets von Start-ups
Bis zu -50% auf Technikprodukte & Gadgets von Start-ups
Original Amazon-Preis
199
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden