Via mit Billigst-PC für weniger als 250 US-Dollar

Hardware Der bisher eher durch seine Chipsätze bekannte taiwanesische Hersteller Via Technologies will PCs promoten, die für knapp 250 US-Dollar über die Ladentheke gehen sollen und so seinen Marktanteil im Konsumentenmarkt vergrössern. Der sogenannte "Terra" PC ist ein Referenzdesign, das Via geschaffen hat um es an PC-Hersteller in aller Welt zu lizenzieren. Erste Prototypen sollen auf der Messe Computex in Taiwan vorgestellt werden. Die Geräte sollen danach bereits ab September oder Oktober für Endkunden erhältlich sein.

Der günstige Preis, der bereits einen Monitor beinhaltet, kommt durch die Auswahl der Komponenten zu Stande. Das System wird so zum Beispiel mit einem älteren 1 GHz Prozessor vor Via ausgestattet und mit nur 128 MB RAM geliefert.

Via hat nach eigenen Angaben ebenfalls über ein System nachgedacht, das den Fernseher als visuelles Ausgabegerät verwendet, obwohl sich dieses Konzept in der Vergangenheit bei PCs eher schlecht verkauft hat.

Um die Herstellungspreise weiter zu senken, speichert Via das Betriebssystem auf einem Read-Only Flash-Speicherchip. Die Festplatte wird nur zum Speichern zusätzlicher Programme oder von Musik und Photografien verwendet. Updates werden so erschwert, ein Virus wird dem Rechner auf diese Weise aber nur wenig anhaben können.

Der "Terra" soll mit Linux laufen, könnte aber später auch mit weniger anspruchsvollen Windows-Versionen ausgestattet werden, so ein Sprecher von Via Technologies Indien.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden