Microsoft will IM in der Unternehmenswelt stärken

Microsoft Instant Messaging, kurz IM, damit assoziiert man meist die bekannten Programme und Netzwerke, wie MSN und ICQ, über die sich Leute zum Zeitvertreib unterhalten. Doch nach dem Willen des Software-Giganten wird sich das stärker als erwartet ändern. Mit Serveranwendungen wie dem Office Live Communications Server hat Microsoft den ersten Schritt für die Integration von IM in die Unternehmenswelt gemacht. Jetzt will Redmond das stärken und in zukünftige Versionen seiner ERP-Software (Enterprise Ressource Planning) ein Benachrichtigungsystem einbauen, dass die Verantwortlichen via Mail oder eben auch IM informiert, wenn die Stückzahl eines bestimmten Postens unter eine bestimmte Zahl fällt.

Auch wenn Microsoft indes sich dazu noch nicht öffentlich bekennen wollte, so gilt es dennoch als sicher, dass ein solches Benachrichtigungssystem kommen wird, denn Microsoft verfolgt schon seit längerem die Strategie der Echtzeitkommunikation im Büro. Eine neue Version der Basis dafür, Live Communications Server, wird für Sommer dieses Jahres erwartet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden