Mobilcom und Freenet kurz vor Zusammenschluss?

Wirtschaft & Firmen Die Französische Telecom hat ihren 27,3%igen Anteil am deutschen Mobilfunkanbieter Mobilcom abgestossen. Nach Angaben der Franzosen bedeutet dies den Ausstieg aus dem deutschen Telefongeschäft. France Telecom erhält für die 27,3 Prozent von der US-amerikanischen Texas Pacific Group 265 Millionen Euro und behält einen Anteil von einem Prozent. Der Ausstieg bedeutet das Ende des milliardenschweren Versuchs eine Konkurrenz zu den grossen Konzernen wie Vodafone und T-Mobile zu schaffen.

Mobilcom hatte im Januar 2004 seine 8,5 Milliarden Euro teure UMTS-Lizenz zurückgegeben. Im April hatten Mobilcom-Aktionäre dafür gestimmt France Telecom zu verklagen, weil die Firma Mobilcom angeblich schaden zugefügt habe.

Das Ergebnis des Verkaufs an die TPG, könnte der Zusammenschluss mit freenet.de sein. Die Nachricht vom Ausstieg der Franzosen liess die Aktien der beiden Unternehmen um fast 10 Prozent steigen. Bereits in der letzten Woche hatte der Vorstand von Mobilcom angekündigt mit freenet verschmelzen zu wollen, um so den, neben der Deutschen Telekom, einzigen Komplettanbieter für Telekommunikationsdienstleistungen in Deutschland bilden zu können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden