Hacker schauen über den Microsoft-Tellerrand

Internet & Webdienste Hacker richten ihr Augenmerk offenbar nicht mehr nur auf Microsoft-Produkte. Laut einer gestern vorgestellten Studie wenden sie sich mehr und mehr AV-Software und Media-Playern wie Apples iTunes zu. Das SANS Institut ist der Auffassung, dass der Schwerpunkt zwar immer noch bei Microsoft liege, inzwischen aber auch vermehrt versucht werde Lücken in der Software anderer Hersteller auszunutzen.

Weil immer mehr Windows-User ihre Sicherheitsupdates automatisch beziehen, versuchen sich Hacker & Co. anderweitig zu orientieren und suchen sich Alternativen aus, die zwar ebenfalls weit verbreitet sind, aber nicht so häufig auf den neuesten Stand gebracht werden.

Nach Angaben des SANS wurden in diesem Jahr bereits mehr als 600 Sicherheitslücken entdeckt, von denen 20 als besonders gefährlich zu betrachten seien, da sie, obwohl die Softwarehersteller größtenteils bereits Updates bereitgestellt hätten, auf vielen Rechnern bis heute ungepatcht bleiben.

Neben Microsoft-Software, Media-Playern von Apple, Real und Nullsoft, war auch AV-Software von Symantec, F-Secure, Trend Micro und McAfee betroffen, was den Vorsitzenden des SANS nicht gerade glücklich machte: "Wir sollten es besser können in unserer Industrie - wir sollten ein Vorbild für Andere sein".

Weitere Informationen: Studie des SANS Institute
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren94
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden