Pentagon blamiert sich mit PDF-Dokument

Das US-Verteidigungsministerium (Department of Defense), Pentagon, hat sich mit einem vermeitlich geschwärzten PDF-Dokument blamiert. Das Ministerium hat - vergeblich - entscheidende Stellen in dem Bericht über die Erschießung des italienischen Geheimdienstoffiziers Nicola Calipari versucht unlesbar zu machen. Vor der Freigabe des Berichtes an die Öffentlichkeit haben Beamte des Ministeriums brisante Textstellen des Berichtes in Microsoft Word geschwärzt und danach den Bericht ausweislich der Metadaten mithilfe der Anwendung PDFMaker 6.0 in das PDF-Format exportiert. Die geschwärzten Teile bleiben aber dadurch erhalten und lassen sich problemlos in ein anderes Programm übertragen. Geht dabei nicht sofort die Formatierung (schwarze Schrift auf schwarzem Hintergrund) verloren, so kann dies problemlos danach in jedem Textprogramm umgeändert werden.

Jetzt kann man die geschwärzten Teile ohne Probleme lesen und sich ein Bild über die Lage vor Ort machen. Dienstgrade und Namen der beteiligten Personen werden so auch sichtbar. Das Gleiche gilt für Kommunikationsprobleme zwischen den beteiligten Einheiten, die auf Schwierigkeiten mit der VoIP-Technik hindeuten.

Quelle: heise
Weitere Infos: Bericht (sowohl PDF als auch DOC)


Vielen Dank an swissboy für den Hinweis!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren65
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden