"Monad" - Neue Shell in Windows Longhorn

Windows Vista Das für 2006 erwartete Windows Longhorn soll ein neues Script-Modul enthalten, das wesentlich umfangreicher und vielseitiger als das von Windows XP und seinen Vorgängern sein soll. Über die Shell, die auch unter dem Namen "Monad" bekannt ist, sollen dem Anwender umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten sowohl über den lokalen Computer als auch über eine Internet-Verbindung zur Verfügung stehen. Sicherheits-Experten vermuten, dass Microsoft dadurch eine neue Basis für Viren schaffen könnte.

Die Script-Sprache VBScript (Visual Basic Script), die mit Windows 98 und dem Internet Explorer 4.0 eingeführt wurde, stellt ähnliche Gefahren dar und wurde von den Viren-Programmieren in den letzten Jahren verstärkt ausgenutzt, um neue Schädlinge zu verbreiten, von denen bis heute noch einige im Internet kursieren.

Eric Chien, Leiter des europäischen Antivirus-Labors von Symantec, warnte bereits letztes Jahr, dass diese Shell eine neue Viren-Generation hervor bringen könnte, da die Programmierer verhältnismäßig großen Schaden schon durch einen kleinen Code anrichten könnten. Chien: "Das ist sowas wie Open Source für Virenprogrammierer."

Obwohl sich Microsoft der Gefahr bewusst ist, gibt das Unternehmen eine Pre-Beta von Longhorn heraus, in der bereits dieses neue Modul implementiert wurde. Selbstverständlich werden für das Arbeiten mit "Monad" Administratorrechte vorausgesetzt, das sei aber auch kein größeres Hindernis für die Viren-Programmierer, da viele Nutzer über das Administrator-Konto im Internet surfen. In Redmond werde man weiter an der Sicherheit Monads arbeiten, sodass dem User im Final-Release von Longhorn eine ausgereifte und nützliche Shell bereitstehen soll.

Vielen Dank an Hauner für diese News!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden