Klage von US-Städten gegen Microsoft abgelehnt

Microsoft Ein amerikanischer Bezirksrichter hat die Klage von fünf kalifornischen Städten gegen Microsoft abgelehnt, die der Meinung waren, dass man ihnen zuviel Geld für Software abgenommen hätte. Der Richter gab einer Forderung von Microsoft statt, dass man das Verfahren einstellen solle. Die Beschwerdeführer, zu denen die Stadt und der Bezirk San Francisco, Los Angeles und ebenfalls Los Angeles County, sowie die Bezirke Santa Clara und San Mateo gehörten, hatten das Verfahren im August letzten Jahres angestrengt, weil sie unlauteren Wettbewerb vermuteten.

Ein ähnlicher Fall, der im Namen von 13 Millionen kalifornischer Firmen und Privatpersonen verhandelt wurde, war im Jahr 2003 für 1,1 Milliarden US-Dollar beigelegt worden. Die Ansprüche wurden damals in Form von Gutscheinen für Hard- und Software abgegolten.

Die Städte und Behörden Kaliforniens waren von der Einigung ausgeschlossen, so dass die Verfahren erst heute ein Ende fanden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:25 Uhr Digittrade HS128 500GB externe High Security Festplatte 2,5 Zoll mit 128-Bit AES Hardwareverschlüsselung, Smartcard and PIN
Digittrade HS128 500GB externe High Security Festplatte 2,5 Zoll mit 128-Bit AES Hardwareverschlüsselung, Smartcard and PIN
Original Amazon-Preis
331,40
Im Preisvergleich ab
310,00
Blitzangebot-Preis
225,49
Ersparnis zu Amazon 32% oder 105,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden