Jim Allchin verrät neue Longhorn-Details

Windows Vista In etwa einer Woche startet die Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC) 2005 in Seattle, Washington. Jim Allchin, Microsoft Group Vice President, hat jetzt weitere bzw. neue Details über Longhorn verraten. Zudem betonte Allchin, dass es sich bei Longhorn nicht um ein kleines Update handelt, sondern um ein wirklich großes Update. Er betonte, dass viele immer noch davon ausgehen, dass Longhorn nur ein Update wie jedes andere Service Pack ist und nur die mit dem Service Pack 2 eingeschlagene Linie weiterführt - doch das ist nicht der Fall. Longhorn wird eine "richtig große Sache", so Allchin. Weiter verkündete er, dass Microsoft groß angelegte Marketingkampagnen für Longhorn in Auftrag geben will.

Doch Allchin sprach auch über folgende Features:

Instant Desktop Search. Die Suchfunktion von Longhorn, "Visualize and Organize", wird, obwohl WinFS nicht von Anfang an integriert sein wird, einige der Features, wie bsw. "Virtual Folders", enthalten, die Microsoft zur PDC (Professional Developers Conference) 2003 in Los Angeles vorgestellt hat.

SyncManager. Longhorn wird einen eigenen SyncManager enthalten. Hierbei handelt es sich nicht einfach um eine Version von ActiveSync, sondern um ein neues Tool.

Sicherheit. Longhorn wird neue Sicherheitsfeatures mit sich bringen. So sollen Eltern Zugriffszeiten für ihre Kinder dank dem Feature "Parental Control" definieren können, Internet-Browsing soll dank Sandbox-Technologie in einem abgesicherten Bereich möglich sein. Außerdem sollen alle Useraccounts standardmäßig mit normalen Berechtigungen und nicht mehr als Administrator ausgeführt werden.

Mobilität. Longhorn wird ein neues Verschlüsselungssystem besitzen. Laptops und Tablet-PCs der Longhorn-Ära sollen sog. "Auxiliary Displays" erhalten, auf denen dem User wichtige Informationen, wie E-Mail und Kalender angezeigt werden.

Verteilung. Auch Administratoren kommen nicht zu kurz bei Longhorn. Die Verteilung und Installation neuer Systeme soll drastisch vereinfacht werden.

Internet Explorer. Longhorn wird eine neue Version des Internet Explorer (IE) enthalten. Diese ist indes nicht vergleichbar mit dem Internet Explorer 7, der für Windows XP in diesem Jahr erscheinen soll. Longhorns IE wird weitere Verbesserungen enthalten, wie sie beim IE7 für Windows XP auf Grund der tiefen Verstrickung in das Betriebssystem nicht integriert werden können.

Anti-Spyware. Longhorn wird eine Technologie zum Schutz vor Spyware enthalten. Ein Virenschutz ist jedoch nicht geplant, so Allchin.

Ende April werden alle Teilnehmer der WinHEC 2005 eine Pre-Beta 1 von Longhorn erhalten. Die erste Betaversion (Beta 1) wird Ende Mai 2005 erscheinen, die zweite Betaversion (Beta 2) ist für Ende Oktober - also kurz nach Ende der PDC 2005 in Los Angeles im September - geplant.

Zu dem Releasetermin äußerte sich Allchin nicht. Es gibt jedoch schon Gerüchte, wonach Longhorn nicht im Mai 2006 sondern erst im August bzw. September 2006 erscheinen wird. Warten wir's ab.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren146
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 Uhr Sport Kopfhörer ZEALOT Bluetooth 4.1 In Ear Kopfhörer wireless Stereo Headset mit eingebautem Mikrofon, dem Nackenbügel und der Freisprechfunktion
Sport Kopfhörer ZEALOT Bluetooth 4.1 In Ear Kopfhörer wireless Stereo Headset mit eingebautem Mikrofon, dem Nackenbügel und der Freisprechfunktion
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,98
Ersparnis zu Amazon 40% oder 12,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden