Kriminelle fälschen Blogs um Surfer zu täuschen

Internet & Webdienste Der Firma websense zufolge lauern immer mehr gefälschte Blogs (Internettagebücher) auf unvorsichtige Surfer. Die präparierten Weblogs sind angeblich mit unterschiedlicher schädlicher Software gespickt. Blogs werden laut Websense von Computerkriminellen verwendet, weil sie ihnen eine Reihe von nützlichen Möglichkeiten bieten. So sind Blogs meist anonym registrierbar, bieten viel kostenlosen Speicherplatz und überprüfen die hochgeladenen Dateien nicht auf eventuelle Schädlinge.

Websense berichtete, dass man Beispiele gesehen hätte, in denen legitim erscheinende Weblogs mit schädlichem Code durchsetzt seien und deren Internetadresse über Instant Messenger und Spam-E-Mails verbreitet werden.

Teilweise werden bei den Blog-Anbietern die Dateien hinterlegt, die ein Angreifer auf die von ihm übernommenen "Zombies" verteilen möchte, um einen Denial-Of-Service Angriff zu starten. Bei anderen Blogs läuft sogenannte Keylogging-Software, die die Tastenanschläge der Besucher aufzeichnen soll.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden