S.A.D. äußert sich zu "Hackangriffen"

Internet & Webdienste Es wird nicht ruhig um die Software-Schmiede S.A.D. aus dem beschaulichen Ulm. Nachdem WinFuture die Firma letzte Woche über Veränderungen auf Ihrer Website hinwies, kam es am Wochenende zum Komplettausfall der Präsenz. Unseren Kollegen von NetzWelt.de gab Robert Knapp, seines Zeichens Unternehmenssprecher von S.A.D., heute ein Interview und äußert sich zu den Gründen die dazu führten, dass die Firmenwebsite bis jetzt nicht erreichbar ist.

So habe es keine Absicherung des Wartungsbereiches gegeben - der obendrein auch noch über eine leicht zu erratende Adresse zu erreichen war. Man gehe zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass es so einem "Script-Kiddie" möglich war die Datenbank zu löschen. Man versichere aber, dass keine persönlichen Daten kopiert wurden. Bisher habe man noch keine Anzeige erstattet, da man selbst versuchen will den- oder diejenige ausfindig zu machen.

Gleichzeitig nahm Knapp auch Stellung zu einem von WinFuture geführten Interview vor ein paar Wochen mit dem Betreiber der inzwischen geschlossenen Warez-Download-Seite "Bockwurst". Dieser warf Mitarbeitern von S.A.D. vor, Ihn beim Verteilen der illegalen Vollversionen durch das erneute Freischalten von gesperrten Seriennummer geholfen zu haben.

In einem am Montag geführten Telefonat wollte Knapp sich gegenüber WinFuture nicht zu den Manipulationen der Website äußern.

Link: Interview: S.A.D. und die Hackangriffe
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden