Musik-Charts sollen manipuliert worden sein

Gegen den Musikproduzenten David Brandes bestanden bereits seit längerer Zeit Vorwürfe, dass er durch gezielte CD-Käufe die Musik-Charts manipuliert hat. So strahlte beispielsweise Ende März das Sat1-Magazin „Akte 05“ einen entsprechenden Beitrag aus und der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft versprach diese Vorwürfe „unverzüglich und intensiv“ zu prüfen.

Nun haben die Ermittlungen von Media Control zu konkreten Hinweisen geführt und es wurden vorläufig sechs Titel aus den Charts entfernt. Dabei handelt es sich um „Run & Hide“ von Gracia Baur, „Heaven is a Place on Earths“ von Virus Incorporation, „I Know“ und „Blue Tattoo“ von Vanilla Ninja und um die beiden Alben „Traces of Sadness“ und „Blue Tattoo“ – ebenfalls von Vanilla Ninja. Dies gab der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft heute bekannt, weiterhin wurde klargestellt, dass sich der Manipulationsverdacht nicht gegen die betroffenen Künstler oder die Vertriebsfirmen richtet.

Media Control erhebt seit vielen Jahren die offiziellen deutschen Charts, diese bilden die Tonträgerverkäufe einer Woche ab. Weil diese unter anderem die Einkaufsprozesse des Handels beeinflussen, dürfen die Charts nur tatsächliche Marktgeschehnisse abbilden - nicht aber künstlich herbeigeführte Marktbewegungen

weitere Informationen: ifpi.de

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren65
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:15 Uhr Rikomagic MK36S - Mini PC Windows 10, Intel Quad Core 64 bit, Intel HD Graphics 8
Rikomagic MK36S - Mini PC Windows 10, Intel Quad Core 64 bit, Intel HD Graphics 8
Original Amazon-Preis
148,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119,12
Ersparnis zu Amazon 20% oder 29,78
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden