Google.com beantwortet jetzt auch Fragen

Wirtschaft & Firmen Google.com kann seit gestern faktenbasierte Antworten zu Suchanfragen ausgeben. Diese Ergebnisse werden über den eigentlichen Suchergebnissen angezeigt und erspart so dem Anwender das aufwändige Heraussuchen von Informationen aus in den Ergebnissen gelisteten Webseiten. Im Augenblick können noch nicht sonderlich viele Fragen beantwortet werden, aber das System steckt laut Peter Norvig, Googles Such-Qualitätsbeauftragtem, noch in den Kinderschuhen. Googles Antwortdienst ist im Augenblick vor allem in der Lage Fragen aus der Geographie und nach physikalischen Fakten zu beantworten. Auch die Suche nach Berühmtheiten liefert bereits brauchbare Ergebnisse.


Google verlässt sich bei den Antworten auf Informationen von Webseiten, die man für verlässliche Quellen hält, wie zum Beispiel die Online-Enzyklopädie WikiPedia, hat aber keine Abkommen oder ähnliches mit den Quellen getroffen. Norvig geht davon aus, dass es den Betreibern der Webseiten egal sein dürfte, dass sie durch den neuen Dienst Traffic einbüßen - im Gegenteil, man geht davon aus, dass die Platzierung über den Suchergebnissen sogar Werbung für die Angebote ist.

Einige andere Webseiten wie AskJeeves.com und auch Such-Konkurrent Yahoo bieten bereits ähnliche Dienste an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden