Jamba wird in den USA verklagt

Die Jamba AG wird in den USA von der Kanzlei Callahan, McCune & Willis verklagt. Wie die „InfoWorld“ berichtet wirft diese Kanzlei dem deutschen Unternehmen irreführende Werbung vor. Jamster, so heisst Jamba in den USA, verspricht seinen potenziellen Kunden in der Werbung „kostenlose Klingeltöne“. Dazu soll es ausreichen eine SMS an die angegebene Nummer zu verschicken, aber anstatt der kostenlosen Klingeltöne kommen im Gegenzug kostenpflichtige SMS-Nachrichten zurück.

In den USA wirbt Jamba, wie auch in Deutschland, unter anderem bei Fernsehsendern wie MTV für seine Produkte. Die Kanzlei möchte diese Werbung nun unterbinden und bereitet eine Sammelklage vor - in dieser sollen Kunden, welche diese Werbung ebenfalls missverstanden haben, mitklagen können.

Jamba startete sein Angebot in den USA erst vor wenigen Monaten und ist eine Tochter des Dienstleisters VeriSign.

Link: Jamba USA

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren81
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr MEDION LIFE P66000 MD 84463 Funkgesteuertes Uhrenradio mit großem Dis
MEDION LIFE P66000 MD 84463 Funkgesteuertes Uhrenradio mit großem Dis
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
14,95
Blitzangebot-Preis
14,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 4,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden