Anti-Piraterieverband gibt illegales Handeln zu

Die scheinbar unendliche Geschichte um die Razzia beim schwedischen ISP „Bahnhof“ geht weiter. Wie wir bereits mehrfach berichteten wurde nach der Durchsuchung zunächst die Website des Anti-Piraterieverbandes „Antipiratbyran“ gehackt, kurz danach kündigten zwei staatliche Firmen rechtliche Schritte an.

Zuletzt kamen Gerüchte auf, dass der Verband einen Mitarbeiter beim ISP eingeschleust hat und dieser anschließend auf die beschlagnahmten Server selber Warez hochgeladen haben soll.
 
Letzteres wurde nun von Henrek Ponten, Anwalt des Anti-Piraterieverbandes zugegeben, man habe diesen „Informanten“ engagiert. Jon Karlung, Manager bei Bahnhof, sagte dass die bei der Durchsuchung sichergestellten Dateien von genau diesem Mitarbeiter hochgeladen worden sind - von den beschlagnahmten Servern konnten nur auf einem Warez gefunden werden.  Antipiratbyran gab nach der Razzia an, angeblich 27.000 Gigabyte an Warez vorgefunden zu haben. Wie sich nach und nach herausstellt, wurde diese hohe Zahl scheinbar nur genannt, um Aufmerksamkeit auf diesen „sehr großen Schlag“ zu lenken. Bereits vor einigen Wochen gab ein anonymer Bahnhof-Techniker an, dass Antipiratbyran die fragwürdigen Server selber beschafft und ins Rechenzentrum gebracht haben soll.
 
Diese Razzia war vom Verband anscheinend gründlich vorbereitet worden, man war sich seit Jahren sicher dass der ISP Raubkopierer unterstütze – Beweise dafür existierten aber nie, weshalb man wohl mithilfe bei Bahnhof eingeschleuster Mitarbeiter für Beweise sorgte. Antipiratbyran selber kann (und will scheinbar) nach wie vor keine öffentliche Stellungnahme abgeben, die Homepage ist nach dem Hack-Angriff weiterhin nicht erreichbar.

Karlung hat angekündigt, dass Bahnhof nun ebenfalls gegen den Verband rechtlich vorgehen will.

Quelle: The Register

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Tipp einsenden