Microsoft testet Software gegen Datendiebstahl

Microsoft Wie das Wall Street Journal heute berichtet, testet Microsoft derzeit neue Software, die vor dem Diebstahl von Daten schützen soll. Im Detail handelt es sich um ein System, genannt info-cards, das sowohl in der nächsten Version von Microsofts Internet Explorer, Internet Explorer 7, als auch in den Windows XP Nachfolger, Codename Longhorn, eingebaut wird. info-cards erlaubt den Anwendern, Informationen in verschlüsselter Form zu senden und zu empfangen, die nur durch vertrauenswürdige Web-Sites aufgeschlüsselt werden könnten. Gespeichert werden können persönliche Daten wie Kreditkartennummern, Geschlecht und Telefonnummern.

Quelle: Basler Zeitung

Vielen Dank an swissboy für den Link!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:20 Uhr Mini PC, Desktop Computer, ( Beelink M1, Apollo Lake N3450, HD Graphics, 4GB / 64 GB, Gigabit Ethernet, 4K, USB3.0, Dual-Band Wi-Fi, Dual Output - VGA&HDMI ) MINI PC Windows 10, Mini Computer (4G)Mini PC, Desktop Computer, ( Beelink M1, Apollo Lake N3450, HD Graphics, 4GB / 64 GB, Gigabit Ethernet, 4K, USB3.0, Dual-Band Wi-Fi, Dual Output - VGA&HDMI ) MINI PC Windows 10, Mini Computer (4G)
Original Amazon-Preis
184,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
157,16
Ersparnis zu Amazon 15% oder 27,74
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden