Windows XP Starter Edition verkauft sich schlecht

Microsoft Microsofts abgespeckte XP Edition für Entwicklungsländer, die Windows XP Starter Edition verkauft sich nicht wirklich gut. Grund dafür ist, dass Microsoft immer noch auf die Unterstützung von PC-Herstellern wartet. Diese haben nur sehr geringes Interesse an der Edition und installieren daher auch nicht die Starter Edition auf ihren Systemen vor, weil sich High-End Computer mit Intel P4-Prozessoren und Windows XP Home Edition viel besser verkaufen wie die Low-End Intel Celeron Rechner mit Windows XP Starter Edition.

In Thailand beispielsweise gibt es immer noch viele PC-Hersteller, die ihre Computer ohne Betriebssystem verkaufen.

Indes, Microsoft wird keine Verkaufszahlen veröffentlichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr HiKam Q7 Wireless IP Kamera HD für Smartphone/PC (1,3 Megapixel, HD 1280x720p, Tag/Nachtsicht, Gegensprechfunktion, WLAN, Pir-Sensor, Schwenkbar, SD Karte, 433MHz Funk)
HiKam Q7 Wireless IP Kamera HD für Smartphone/PC (1,3 Megapixel, HD 1280x720p, Tag/Nachtsicht, Gegensprechfunktion, WLAN, Pir-Sensor, Schwenkbar, SD Karte, 433MHz Funk)
Original Amazon-Preis
85
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
68
Ersparnis zu Amazon 20% oder 17
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden