ZPÜ will Copyright Abgabe auf PCs

Die Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ) möchte in Zukunft für alle verkauften PCs eine Copyright-Abgabe von 18,42 Euro kassieren. Das schreibt die Gesellschaft in einem Brief an die Branchenorganisation BITKOM.

Als Grund gibt die ZPÜ die Tatsache an, dass Computer auch Filme speichern und vervielfältigen können – demnach stehe der Filmindustrie auch ein Entgelt zu. Der Geschätftsführer von BITKOM, Bernhard Rohleder, sagte dass die Forderungen „in keinster weise Gerechtfertigt seien". Gleichzeitig merkte er an dass Kunden bereits seit Juli 2001 pro verkauften CD-Brenner 7,50 Euro und pro verkauften DVD-Brenner 9,75 Euro an Abgaben bezahlen müssen. Bereits seit einigen Wochen prüft zusätzlich das OLG München  einen Anspruch der Verwertungsgesellschaft VG Wort, diese vertritt Autoren und verlangt für Texte-Copyrights ebenfalls eine Copyright-Abgabe in Höhe von 30 Euro pro verkauften PC. Ein Urteil wird es hierzu aber wahrscheinlich erst im Sommer dieses Jahres geben.

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren74
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,19
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4,79
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden