Corel gewinnt US-Justizministerium als Kunden

Wirtschaft & Firmen Der Microsoft-Rivale aus Ontario Corel konnte das US-Justizministerium ("US Department of Justice") als neuen Kunden gewinnen. Wie gestern bekannt wurde, hat das Ministerium, welches federführend bei Kartellverfahren gegen den Software-Giganten Microsoft war, mit Corel einen Vetrag für fünf Jahre über den Erwerb von Geschäftssoftware abgeschlossen. Gegenstand des Vertrags ist die Bereitstellung von Corels WordPerfect inklusive Support für das Ministerium mit mehr als 50.000 Anwälten und anderen Angestellten. Das Federal Bureau of Investigation (FBI) und die Drug Enforcement Agency sind von diesem Deal jedoch nicht betroffen.

Das US-Justizministerium zahlt dafür pro Jahr mehr als 2 Millionen US-Dollar. Der Vertrag hat einen Gesamtwert von 13,2 Millionen US-Dollar und ist daher für Corel ein großer Erfolg, kann er doch der Anfang für weitere Verträge mit US-Behörden sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden