Webseiten der IFPI-Österreich gehackt

Internet & Webdienste Nach Informationen von derStandard.at, wurden die Webseiten des österreichischen Verbandes der Musikindustrie (IFPI) gehackt. Hackern sei es gelungen, Texte auf den Webseiten zu verändern. So stand beispielsweise folgendes über die Ziele des Verbandes zu lesen: "Gewinnmaximierung ist unser oberstes Gebot. Wichtige Voraussetzung für dieses Vorhaben ist daher für uns, daß die Kunden über ihre wahren Rechte nicht Bescheid wissen. So wissen zum Beispiel viele Konsumenten von Musik nicht, daß es eine völlig legale Sache ist, Kopien (auch digitale) der legal erworbenen Musik für Freunde und Bekannte anzufertigen."

Der Vorsitzende sprach von "Aggressionen gegenüber der Musikindustrie" und kündigte an, dass man Anzeige erstatten werde.

Wenn man derzeit die Homepage des IFPI Austria (www.ifpi.at) aufruft, wird man auf die internationale Homepage des IFPI weitergeleitet.

Quelle:

Vielen Dank an fUcKiNg*TaStE für den Hinweis!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:05 Uhr V7 PB17000P-4ES Ultraschlanke Aluminium Powerbank 17000 mAh externer Akku Lithium Polymer Smartcharge Technologie mit zwei USB-Anschlüssen 4.2A
V7 PB17000P-4ES Ultraschlanke Aluminium Powerbank 17000 mAh externer Akku Lithium Polymer Smartcharge Technologie mit zwei USB-Anschlüssen 4.2A
Original Amazon-Preis
26,99
Im Preisvergleich ab
26,99
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 26% oder 7,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden