Bis zu 95% aller Mails sind im Jahr 2006 nur Spam

Internet & Webdienste Laut einer gestern veröffentlichten Prognose von Spamhaus, macht im Jahr 2006 Spam fast 95% aller E-Mail Nachrichten aus. Derzeit werden 75% des E-Mail Aufkommens durch Spam verursacht. Spam wird entweder über gehackte Computer verschickt, die dabei als sog. Proxyserver verwendet werden bzw. über anonyme Proxyserver oder direkt vom Computer des Spammers aus.

Jedoch hat sich das in den letzten Monaten sehr stark verändert. Immer mehr Spam wird über Maildienste von Internetanbietern (Internet Service Provider = ISP) verschickt. AOL berichtet, dass mehr als 90% des Spam-Aufkommens, dass im "Sieb" des Spamfilters des Providers hängen bleibt, meist direkt von Mailservern anderer Provider kommt.

In letzter Zeit verwenden denoch immer mehr Spammer sog. Spamware. Hierbei handelt es sich um Softwareprodukte, mit denen die Spammer die Kontrolle über andere Computer übernehmen und auf diesem einen Proxyserver einrichten um ihre Nachrichte darüber verschicken zu können.

Weitere Infos: Spamhaus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:05 Uhr Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Original Amazon-Preis
148,99
Im Preisvergleich ab
147,85
Blitzangebot-Preis
123,90
Ersparnis zu Amazon 17% oder 25,09

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden